Peace and quiet | Visitlaesoe

Læsø Badestrände

Vesterø Strand

Der südlich von Vesterø Havn gelegene Strand ist der beliebteste Strand für Familien mit kleinen Kindern. Hier ist das Wasser seicht und es gibt einen Abschnitt hinter dem Strand, wo man sich in den großen Dünen niederlassen kann.

Zum Strand führen mehrere Wege. Bei Vesterø Havn, an der Straße Kongevejen und der Kirche Vesterø Kirke gibt es Parkplätze und Toiletten.

Læsø Kur und Wellness

Vom Gotteshaus zur Kureinrichtung

Am Anfang stand eine gute Idee. Schuppenflechte lässt sich mit Salzwasser behandeln, weshalb viele Patienten bisher zum Toten Meer in Israel oder zur Blauen Lagune in Island reisten. Warum sollte das nicht auch auf der Insel Læsø möglich sein. Da viele Hände mithalfen und die Finanzierung gesichert werden konnte, stand dem Projekt nichts mehr im Wege. Am 6. August 2007 begann man damit, in einem ersten Schritt das Kirchenschiff abzureißen.

Reiten auf Læsø

Tölt 

Islandpferde gibt es auf Læsø in reicher Zahl. Die Tiere eignen sich durch eine besondere Gangart und ihre Gutmütigkeit bestens für Reitausflüge, wobei Alter des Reiters und Erfahrung keine Rolle spielen.

Da die Pferde beim sogenannten ‚Tölt’ den Rücken wenig bewegen, ist dies für den Reiter sehr angenehm. Diese Gangart ist bei Islandpferden genetisch festgelegt.

Læsø Museum

Der Museumshof

Er präsentiert sich noch heute mit einer Einrichtung, wie sie für die Zeit um 1860 typisch war. Das Fachwerk für das Haus stammt von Schiffen, die vor der Insel auf Grund liefen. Das Auffälligste am Gebäude ist jedoch das grosse Tangdach, das von der Findigkeit der Inselbewohner zeugt, die vorhandenen Materialien zu nutzen.

Dünenwald ”Læsø Klitplantage”

Der Dünenwald, wie wir ihn heute vorfinden, ist erst im vorigen Jahrhundert entstanden. Die erste Aufforstung des umfassenden Waldgebietes, das während des zerstörenden Sandtreibens verloren ging, fanden durch eine private Initiative in Zusammenarbeit mit der Heidegesellschaft im Jahre 1902 statt.Zum Ende der 1920iger Jahre wurden große Gebiete vom Staat aufgekauft und anschließend größtenteils aufgeforstet.

Was die Natur uns bietet

Die großen, unzerstörten Naturgebiete auf Læsø bieten den Einwohnern und Besuchern mehr, als die meisten ahnen. Verglichen mit dem Durchschnitt Dänemarks gibt es hier 6-mal so viel Naturfläche pro Einwohner – Natur von hoher Qualität und Artenvielfalt. 

Angeln auf Læsø

Auf Læsø ist der Druck der Angler nicht so groß. Außer an den Molen am Hafen trifft man auf der Insel entlang der Küsten nicht allzu oft Menschen mit Angeln in der Hand. Dementsprechend kann man sich die besten Stellen zum Angeln aussuchen, ohne Schlange stehen zu müssen. Nachfolgend zeigen wir Ihnen verschiedene Möglichkeiten eines Anglers auf Læsø.