Læsø Kunst & Kultur

Haabet auf Læsø

Haabet


Im südwestlichen Teil von Læsø, im ländlichen Gebiet Tørkeriet, liegt das Landgut Haabet. Ursprünglich war das Anwesen ein traditioneller Læsø-Bauernhof mit dazugehöriger Landwirtschaft. Der Hof wurde im Laufe der Zeit erweitert und erscheint heute als vierspuriger, teilweise mit Algen beladener Læsø-Bauernhof zum Leben.

1979 besuchte der Künstler Per Kirkeby (1938-2018) Læsø. Das Interesse an der Insel und der Wunsch, bei längeren Aufenthalten in die künstlerische Arbeit und in die Natur eintauchen zu können, blühte auf. Später in diesem Jahr kaufte die Familie Kirkeby einen Anteil an Haabet von den damaligen Eigentümern Søren und Inga Rasmussen. In den folgenden Jahren befand sich der Hof im gemeinsamen Besitz der Familien.

In den folgenden Jahren wurde insbesondere die dazugehörige Scheune in Haabet schön und sorgfältig umgebaut, wobei der charakteristische Stil des L stylesø-Hofs und die Sichtbarkeit der ursprünglichen Funktion der Räume erhalten blieben. Die Sanierung sollte diese Bereiche in Wohn- und Arbeitsräume für die Familie Kirkeby verwandeln.

Nach dem Tod von Per Kirkeby im Jahr 2018 erwarb Læsø Kunst og Kultur das Anwesen 2019 von der Familie Kirkeby.